landung1

Landingpage erstellen mit WordPress

 

Was man alles braucht um eine profitable Website aufzubauen, die dann auch noch Geld für dich verdient. Teil dieses Plans ist eine Landingpage.

Diverse Anbieter tummeln sich im Netzt die dir passende Software oder Plugins anbieten. Günstig, kostenlos oder teuer, alles dabei.

Allen voran sind da Optimizepress.com und Leadpages.net – beides nicht ganz billig, aber eben auch verdammt gut.

Jedoch, geht es vielleicht auch ohne kostspielige Tools? Ist es möglich Landingpages einfach und kostenlos mit WordPress zu erstellen?

 

Landingpage erstellen

 

 

Was ist eine Landingpage

 

Eine Landingpage ist Teil, bzw. eine Seite deiner Website oder deines Blogs. Wie der Name schon sagt dient diese Seite zur „Landung“ deiner Besucher.

Diese Seite sollte je nach Nische und Angebot als Startseite eingestellt sein. Die Landingpage kann mehrere Funktionen haben.

Sie kann z.B. als reine Salespage etwas verkaufen oder als Leadpage deine Besucher auffordern eine Aktion auszuführen.

Das kann eine Anmeldung zu einen Mitgliederbereich sein, eine Anmeldung zu einem Webinar oder zum einsammeln von Email Adressen.

 

 

Was kostet eine Landingpage

 

Da gibt es verschiedenen Zahlungsmodelle und Möglichkeiten. Bei einigen Tools zahlst du monatlich für die Nutzung.

Wie bei Leadpages.net. Der monatliche Beitrag liegt bei ca. 30,- Euro. Jedoch benötigst du hierbei keine eigene Website und somit fallen keine Kosten für Domain und Hosting an.

Dann gibt es noch Plugins wie z.B. Optimizepress. Dieses Tool kostet ca. 100,- Euro im Jahr. Jedoch nur wenn du das jährliche Update bezahlst.

Du kannst auch mit einem guten WordPress Premium Theme eine Landingpage nach deinen Wünschen gestalten. Ein WordPress Premium Theme bekommst du schon für 30,- Euro.

Wie du eine Landingpage kostenlos erstellst erkläre ich dir weiter unten.

Was man aber nicht vergessen darf, um mit einer Landingpage Emails einzusammeln, brauchst du eine Email Marketing Software. Diese gibt es je nach Anbieter in der Preisgestaltung von ca. 30,- Euro im Monat.

In der Basisversion bekommst du sowas bei einigen Anbietern auch schon kostenlos.

 

 

Was gehört auf eine Landingpage

 

Das kommt darauf an was du mit deiner Landingpage machen willst.

Möchtest du Emails einsammeln, eine Anmeldung oder Registrierung für einen Mitgliederbereich, dann benötigst du nur eine Headline, einen Button und dein Impressum. Evtl. noch ein Cover oder Bild deines Freebies, Fertig.

Für eine Salespage brauchst du schon etwas mehr Text.

Hierfür musst du echte Überzeugungsarbeit leisten. Kundenrezessionen und eine genaue Beschreibung deines Produktes sind hier Pflicht.

 

 

Wie sieht eine Landingpage aus

 

Im Großen und Ganzen sind sich die verschiedenen Landingpages sehr ähnlich. Das liegt daran dass sich die Elemente einer gut konvertierenden Landingpage immer gleichen.

Lediglich das Design, Farbe und Anordnung der einzelnen Elemente sind je nach Nische und Angebot verschieden.

Hier sind einige Vorlagen erfolgreicher Landingpages.

 

Untitled design (6)

 

 

 

Wie erstelle ich eine Landingpage

 

Um eine Landingpage zu erstellen kannst du dich für eins der gängigen Landingpage Tools entscheiden oder du gestaltest dir mit deinem WordPress Blog eine einfache Landingpage.

Hier habe ich einige Landingpage Anbieter im Vergleich.

 

 

Anleitung  – Einfache Landingpage erstellen kostenlos mit WordPress

 

Eine Landingpage kannst du ganz einfach mit deinem WordPress Blog erstellen. Für eine einfache Landingpage benötigst du nur 3 Elemente:

 

  • Headline
  • Button oder Eintrageformular
  • Impressum

 

 

Headline schreiben:

Die Headline ist ein wichtiges, wenn nicht sogar das wichtigste Element deiner Landingpage.

Eine Headline entscheidet ob dein Besucher weiter ließt oder deine Seite verlässt. Deswegen solltest du dir einige Gedanken dazu machen.

Jedoch musst du für eine gute Headline nicht gleich Werbetexter sein. Mit dem richtigen Aufbau bekommst du im Handumdrehen eine gute Headline die auch gelesen wird.

Diese Elemente packst du in einen sinnvollen Satz.

 

Schreibe deine eigene Headline die gelesen wird mit diesen Elementen:

 

Vorteil: Nenne Vorteile deines Angebotes bzw. Vorteile nach Problemlösung

Problem: Das Problem das gelöst werden will

Zeitraum: In welchen Zeitraum wird das Problem gelöst

Schritte: Wie viele Schritte benötigt man um das Problem zu lösen

Bildliche Darstellung: Verwende bildliche Beschreibungen. Bilder kann man sich besser vorstellen

Übertreibungen: Übertreibe etwas, bleibe aber bei realistisch Machbaren.

Zahlen: Verwende exakte Zahlen und schreibe in Ziffern. (3 statt Drei)

 

 

Alles zusammen kann dein Text dann so aussehen:

 

„Wie du ohne Vorkenntnisse und kostenlos in 30 Minuten und 3 einfachen Schritten eine Landingpage erstellst die deine Liste explodieren lässt und dir 67% neue Kunden generiert“

 

 

Button erstellen:

Einen Button benötigst du um auf ein Angebot oder ein Zahlungsformular zu verlinken.

Einen einfachen Button zum anklicken kannst du einfach und kostenlos mit einem Button Generator erstellen.

Nutze für den Button eine klare Call-to-Action. Beschrifte den Button mit einer klaren Aufforderung. „Jetzt hier klicken“, „Hier Angebot ansehen“…

 

 

Email Eintrage Formular:

Das nutzt du um Kontaktdaten deiner Kunden zu bekommen. Im einfachsten Fall die Email Adresse.

Du kannst aber auch Wohnanschrift und Telefonnummer abfragen. Dieses Formular bekommst du zusammen mit deiner Email Marketing Software.

Je nach Anbieter kannst du dieses Formular passend zu deinem Design konfigurieren.

 

 

Impressum:

In Deutschland zwingend erforderlich. Ein Impressum kannst du mit dem Impressum Generator von eRecht24 erstellen.

Einfach einen kleinen Link unter deine Landingpage setzen. Unscheinbar aber nicht versteckt.

 

 

Erstelle eine neue Seite auf deinem WordPress Blog und setze diese drei Elemente fein säuberlich untereinander.

Fertig ist deine Landingpage. Die kann dann so oder so ähnlich aussehen:

 

Einfache Landingpage erstellen kostenlos
Bildbeschreibung: Einfache Landingpage erstellen kostenlos

 

 

Natürlich ist die Sidebar, das Menü und der Domain-Title noch im Bild. Das sieht sicher nicht so elegant aus wie mit einem Profi Tool, aber für den Anfang besser als ohne.

Bei einigen WordPress Themes kannst du im Dashboard mit „Blank Page“ störende Elemente ausblenden.

 

 

Inhalt geht vor Design

 

Sicher, das Auge ist mit. Und etliche Splittests zeigen das Profi Tools besser konvertieren. Aber wie bei deinem Blog heißt es „Inhalt geht vor Design“.

Ich habe mich schon mehrfach in Listen eingetragen die einfach und simple aufgebaut waren.

Einfach weil das Angebot geil war und die Headline neugierig machte.

 

Bietest du ein Freebi an was deine Zielgruppe wirklich benötigt, kommt es auf dein Design fast nicht mehr an.

Es muss also nicht immer Optimizepress sein.

 

 

 

Affiliate Marketing Kurs (2)

 

 

 

Related posts: