erfolg-min

So weißt du vorher ob du erfolgreich sein wirst

 

Hast du eine Geschäftsidee und willst dich damit Selbstständig machen? Du willst eine ganz große Nummer werden?

Du erstellst einen Businessplan, recherchierst deine Mitbewerber und den Markt, rechnest aus wie viel Startkapital du brauchst und rennst zur Bank um dir ein paar Tausend Euro zu holen.

Doch so ganz ohne Sicherheiten wirst du nichts bekommen. Also bietest du Haus und Hof als Sicherheiten oder holst du dir noch einen Bürgen ins Boot, einen Unternehmensberater und noch einen Steuerberater.

Kannst du soviel Verantwortung tragen?

So sieht das aus wenn du dir ein Geschäft aufbauen willst. Ganz schön abschreckend!

Hier erfährst du 3 einfache Regeln wie dein Geschäft aussehen muss. Egal ob offline oder online.

 

Wie gründet man ein erfolgreiches Unternehmen

 

Wenn du dich da draußen in der großen weiten Welt erfolgreich behaupten willst, musst du schon etwas vorweisen. Ob nun als Handwerker, Händler oder Freiberufler. Du benötigst Maschinen, einen Fuhrpark, PC`s und Büro, Lagerbestand, einen guten Standort, ein Ladenlokal, Strom und Miete.

Kosten für Personal und Werbung…. Man könnte das unendlich weiter führen.

Wie fühlst du dich dabei wenn du das liest?

Es ist erschreckend.

Und deswegen solltest du dir dein Geschäft genau ansehen und überlegen ob es diese drei Kriterien erfüllt.

 

 

„Einfach – Risikolos – Skalierbar“

 

 

Mach nicht so viel Theater um deine Geschäftsidee und wie du das alles planen musst. Wenn du im Netz nach Eigenschaften eines erfolgreichen Unternehmens suchst, wirst du bombardiert mit 5, 10 und sogar 15 Eigenschaften. Alles schön und gut. Auf das Wesentliche reduziert sind es diese drei Eigenschaften die dein Geschäft haben muss.

 

 

Einfach

 

Ist dein Geschäft einfach?

 

Mach keinen komplizierten Kram der dir irgendwann über den Kopf wachsen kann.

Wenn du dich bei deiner Planung schon übernimmst und noch nicht richtig weißt wie du deine Ideen umsetzen sollst, wirst du nur noch daran arbeiten aber kein Geld verdienen.

Reduziere dein Geschäft auf ein Minimum.

Mache es einfach.

Was nicht heißen soll das es leicht wird. Aber dein ganzes Konzept sollte nicht zu kompliziert sein. Es braucht eine simple Struktur. Willst du dich in einem Handwerk selbstständig machen dann überlege dir was du alles brauchst.

Muss es ein Laden sein der schon zu Beginn Kosten verursacht bevor du überhaupt das erste Geld verdienst?

Oder muss es ein großer Lagerbestand sein der rum liegt wie Steine am Meer?

Kannst du als Tischler vielleicht nur Kleinmöbel bauen die du in deiner Garage fertigen kannst ohne großen Maschinenpark und Personal?

Erstelle einen kleinen kostenlosen Shop bei dawanda oder verkaufe deine Produkte bei ebay- Kleinanzeigen.

Schaffe dir eine Nische und baue nur Nachtschränke oder nur kleine Regale. Übertragen auf das Online Geschäft sieht es so aus das du nur eine Salespage (Verkaufsseite) benötigst und Besucher darauf lenkst.

Einfach…… einfach.

 

 

 

Risikolos

 

Wie viel Risiko kannst du tragen?

 

Wenn du bei deiner Planung schon denkst: „Alter Falter, wenn das in die Hose geht!?“, dann solltest du dir überlegen ob das nicht zuviel Risiko für dich ist. Risikobereitschaft hin oder her.

Es heißt ja: „Wer nicht wagt der nicht gewinnt.“ Natürlich musst du auch mal loslegen und etwas bewegen wenn du Erfolg haben willst. Jedoch sollst du dich nicht übernehmen mit deinem Vorhaben.

Grenze dein Risiko ein.

Was hast du davon wenn du mit Pauken und Trompeten startest und hinterher einen Haufen Arbeit und Schulden am Arsch hast? Grenze dein Risiko so weit wie möglich ein. Überlege dir wie viel Risiko du tragen kannst.

Frage dich immer: „Was kann mir schlimmstenfalls passieren?“ Wenn du die Antwort darauf verkraftest, dann kannst du es machen.

Was für ein Risiko trägst du, wenn du kleine Regale in deiner Garage zusammen baust und sie online verkaufst? Oder dir eine kleine kostenlose Website erstellst, auf denen du ein Ebook verkaufst?

Gar keins!

Du kannst deine Seite jederzeit kündigen und außer fünf Euro im Monat hast du nichts zu verlieren.

 

 

Skalierbar

 

Kannst du dein Geschäft skalieren?

 

Wie einfach und risikolos kannst du dein Geschäft ausbauen?

Stell dir eine Treppe vor. Du kommst oben nicht an wenn du nicht eine Stufe nach der anderen nimmst. Und du kannst, wenn du möchtest, auch wieder ein paar Stufen zurückgehen ohne das dir was passiert.

Deswegen gibt dir das Wort skalieren auch eine erste Idee von der Bedeutung. Skalieren leitet sich von dem italienischen Wort „scala“ ab, was Treppe bedeutet. In der Wirtschaft beschreibt es die Größenveränderung eines Unternehmens.

Kannst du dein Geschäft einfach und nahezu unbegrenzt vergrößern?

Überlege dir wie groß deine Schritte sein müssen um die Treppe hinauf und wieder herunter gehen zu können. Musst du viel investieren und wie viel hast du zu verlieren?

Du musst dein Geschäft in kleinen einfachen Schritten ausbauen können.

Stell dir eine Website vor die für dich 300,- Euro verdient. Dann baue dir 10 solcher Seiten. Oder versuche mit Email Marketing 10 Mal soviel zu verkaufen.

 

 

Erfahrungen aus der offline Praxis OHNE die 3 Eigenschaften

 

Noch bevor ich die drei Eigenschaften für ein profitables Geschäft kannte hatte ich damit schon Erfahrungen gemacht. Im Nachhinein betrachtet hat mich diese Erfahrung viel Geld gekostet.

Am Anfang entstand die Idee einen Laden rund um die Inneneinrichtung zu eröffnen. Ich recherchierte den Markt, suchte nach Lieferanten, sprach mit einem Unternehmensberater und erkundigte mich bei der Bank nach Krediten. Ich wollte mich breit gefächert aufstellen und alles bieten was man für die Inneneinrichtung benötigt.

Dekostoffe, Tapeten, Fußböden, Farben, Möbel, Sonnenschutz und was weiß ich nicht alles. Ich kaufte Möbel, Kataloge, Accessoires und einfach alles was ich meiner lieben Kundschaft bieten wollte. Doch kaum hatte ich das erste Geld verdient, war es auch schon wieder weg. Miete, Strom, Wasser, Werbung, Löhne und Steuerberater.

Alles musste bezahlt werden.

Und zu guter Letzt hielt das Finanzamt auch noch die Hand auf. Da kann dir ein gründlich erarbeiteter Businessplan auch nicht mehr helfen. Dieses Geschäft war weder einfach, noch risikolos, noch skalierbar. Ich war nur noch am arbeiten. Wusste aber nicht mehr wofür. Nach einigen Jahren schloss ich das Geschäft.

 

 

Erfahrungen aus der offline Praxis MIT den 3 Eigenschaften

 

Kurz danach ergab es sich, dass ich immer mehr Nachfragen bekam Fußboden zu verlegen. Ich sprach mit einem Großhändler in meiner Nähe von dem ich alles bekam was ich benötigte.  Also was brauchte ich jetzt um Geld zu verdienen? Ein bisschen Werkzeug und ein Auto. Fertig!

Dieses Geschäft war einfach weil es auf einer simplen Basis beruhte. Ich bestellte nur das was ich für einen Auftrag brauchte. Ich bezahlte erst wenn ich das Geld vom Kunden in der Tasche hatte.

Auch war es risikolos. Kein Auftrag, keine Kosten. Mein Lager war der Großhändler.

Und es war skalierbar. Bei großen Aufträgen holte ich mir einen Subunternehmer dazu, kleine Aufträge konnte ich allein bewerkstelligen.

Es funktionierte! Und zum ersten Mal verdiente ich Geld.

 

 

Erfahrungen aus der online Praxis

 

Geld verdienen mit online Umfragen kann nicht funktionieren weil es nur zwei der drei Eigenschaften besitzt.

Es ist einfach… ja! Und es ist risikolos… auch richtig! Aber es ist nicht skalierbar!

Irgendwann stößt du an deine Grenzen. Irgendwann kannst du keine Fragen mehr beantworten können weil dein Tag rum ist. Und wie viel hast du dann verdient? 20,- Euro?

 

Ein richtiges Internet Business basiert jedoch auf diesen drei Eigenschaften. Du kannst damit nicht scheitern. Alles was du benötigst sind eine Website, ein Partnerprogramm und Traffic. Und das kannst du immer weiter ausbauen.

 

Nehmen wir an beim Email Marketing verdienst du 1,- Euro pro Email. Zu Beginn hast du vielleicht nur 100 Email`s, dann 1000, und irgendwann 10.000. Stell dir vor du schaffst es nicht nur einen Euro pro Email zu verdienen sonder 3,- Euro.

Dein Geschäft skaliert sich ohne dass es schwerer wird und ohne das sich dein Risiko erhöht.

Einfacher, risikoloser und skalierbarer kannst du kein Geschäft führen.

 

Also mach dich an die Arbeit >>