affiliate

Was du über das Affiliate Marketing wissen solltest und warum du nie wieder etwas anderes machst.

 

Affili…..was? Genau Affiliate!

Als ich den Begriff zum ersten Mal hörte, wusste ich nichts damit anzufangen. Noch nie gehört. Heute mache ich nichts anderes mehr.  

Aber ich bringe mal Licht ins Dunkel.

 

Beim Affiliate geht es um Partnerprogramme. Und ich könnte wetten, dass du Affiliate schon selbst erlebt hast, ohne es bewusst zu merken.

Hast du schon mal einen online Shop besucht der dich nach einem Klick auf eine andere Seite weiter geleitet hat?

Das war dann mit hoher Wahrscheinlichkeit ein Partnerprogramm. Diese Programme zahlen nach einem abgeschlossenen Verkauf eine Provision an den Partner. Und genau dieses Verdienstmodell gibt es auch für dich.

 

Die wichtigsten Fragen und Antworten:

 

Wer hat ein Partnerprogramm?

Du wirst erstaunt sein wer alles ein Partnerprogramm hat. Selbst die bekanntesten Firmen setzen darauf. Unter anderen findest du Namen wie:

ebay, tschibo, targobank, parship, posterxxl, amazon.

 

Wo findest du solche Partnerprogramme?

Es gibt hunderte von Plattformen bei denen du dich als Partner anmelden kannst. Dort kannst du dir einen passenden Partner aussuchen.

 

Wer will dich denn als Partner?

Du musst kein großer Fisch sein. Es gibt keine unüberwindbaren Anforderungen. Ein kleiner Blog von dir mit 3-4 Artikeln reicht schon für eine Annahmen.

 

Was kostet dich so eine Anmeldung?

Absolut kostenlose Nutzung. Keine Gebühren oder Mindestumsätze. 100% Risikofrei. Keine Folgekosten.

 

Wie läuft das mit der Anmeldung?

Das ist keine große Sache. Einfach Formular ausfüllen, Anmeldung abwarten, und Partnerlink bekommen.

 

Wer sagt dir dass du dein Geld bekommst?

Dein Partnerlink enthält einen Code der dir zugeordnet werden kann. Somit weiß das Programm das du dir die Provision verdient hast.

 

Mach dir mal ein Bild und sieh dir die Top 100 der Partnerprogramme an.

 

Ich habe es mir zur Gewohnheit gemacht und suche bei jeder interessanten Seite die ich finde nach einem Link zum Partnerprogramm.

 

101 gute Gründe für Affiliate

 

Mit Affiliate Marketing kannst du alles machen.

  • du kannst Mini- Verkaufsseiten erstellen auf denen du EIN Produkt empfiehlst.
  • Du kannst Themen- Seiten oder Blogs betreiben auf denen du mehrere Produkte einer Nische bewirbst.
  • Oder du entwirfst ganze Online Shops ohne ein einziges Produkt einkaufen oder verkaufen zu müssen.

 

Weitere Vorteile:

  • kein Wareneinkauf,
  • keine Lagerhaltung,
  • keine Kundenberatung,
  • kein Verkauf,
  • kein Versand,
  • kein Geldverkehr,
  • keine Reklamationen,
  • kein Umtausch,
  • kein garnichst….

 

Du musst nur dafür sorgen dass Kunden über deine Seite auf die Partnerseite gelangen und dort eine Aktion durchführen. Denn auch da gibt es Unterschiede.

 

Das können je nach Partnerprogramm –

  • ein Kauf sein (Pay per sale   = PPS)
  • eine Handlung (Pay per lead  = PPL)
  • ein Klick (Pay per click = PPC)

 

Doch ein Schritt nach dem Anderen. Auf die einzelnen Provisionsmodelle werde ich in einem neuen Artikel genauer eingehen.

Also, sei gespannt.

 

Hier geht’s zum Marktplatz für digitale Produkte >>

 

 

 

link report artikel3

 

&nb