youtube-min

Warum YouTuber bares Geld verschenken

Pewdiepie, Lefloid, Kontor, Smosh, Pietsmittie, Katyperryvevo….. Bitte was???

Das sind sie. Eine kleine Auswahl der erfolgreichsten Youtuber. Und ich meine keine Leute die ein paar Videos hochladen, sonder echte Junkies die in ihrem Leben nie etwas anderes gemacht haben und soviel Geld verdienen das dir schwindelig wird.

Ich rede hier nicht von ein paar Tausend Euro, sondern von Millionen! Mehrere Millionen! Da sind Einnahmen von über 700.000 Dollar dabei. Jeden Monat!

Doch wie ist so was zu schaffen? Und was kannst du machen um mit ein paar Videos in Saus und Braus zu leben?

 

 

Durch YouTube Geld verdienen

 

Alles nur geschätzt

 

Damit sich hier keiner auf den Schlips getreten fühlt, vorweg erstmal ein Hinweis.

Keiner weiß so genau wie viel die YouTuber wirklich verdienen. Alles sind Hochrechnungen und wage Aussagen. Es gibt keine belegten Zahlen und es redet auch keiner darüber. Eine eingeschworene Gemeinde diese YouTuber.

Trotzdem habe ich versucht alle Zahlen und den benötigten Aufwand bestmöglich zu recherchieren.

Auch wenn es nicht alles der Wahrheit entspricht kannst du davon ausgehen das die Einnahmen schon nahe an der Realität sind.

Wobei es bei Beträgen im 6-stelligen Bereich nicht mehr darauf ankommt ob es nun 50.000 Euro mehr oder weniger sind.

 

 

Geld verdienen mit YouTube Klicks und Abonnenten

 

Die Faustregel besagt das du pro 1000 Views etwa 1,-  bis 4,- Euro verdienst. Also nehmen wir mal den Durchschnitt von 2,- Euro.

Wenn du 1000 Views am Tag hast und das auf den Monat hochrechnest, kommst du auf die sagenhafte Summe von 60,- Euro im Monat.

Hammer.

Hier kannst du dir ausrechnen wie viel Views du benötigst um über die Runden zu kommen:

blitzrechner.de/youtube

 

(Aktualisiert am 29.02.2016 – Da der Link nicht mehr zu funktionieren scheint, die Seite aber noch existiert, gebe blitzrechner.de/youtube in deinem Browser ein.)

 

Wie viel Abonnenten du hast spielt dabei kaum eine Rolle. Die sorgen nur dafür deine Views zu erhöhen.

 

Um also wirklich ein lukratives Geschäft aufzubauen, benötigst du 100.000 Views jeden Tag! Mit kleinen Katzenvideos ist das nicht zu schaffen.

 

 

Zeit und Arbeit

 

Die erfolgreichsten YouTuber haben ihr Geld nicht über Nacht verdient. Sie setzen seit Jahren, wenn nicht sogar seid Jahrzehnten ihre Videos ins Netz. Echte Junkies die sich eine eingefleischte Fangemeinde aufgebaut haben.

Mal eben so nebenbei ist das nicht zu schaffen, sondern ein echter „Full Time Job“. Um da hin zu kommen, musst du jeden Tag ein Video ins Netz stellen. Über Jahre.

Jedoch sind es nicht nur die Klicks mit denen Geld verdient wird. Werbeeinnahmen und Merchandise wie Kaffeepötte, T-Shirts und Modelabel kommen noch dazu.

 

 

Zurück zur Realität

 

Sehen wir uns mal die Zahlen an. Der YouTuber Sami Slimani auch bekannt unter HerrTutorial hat 1,4 Millionen Abonnenten und über 160 Millionen Aufrufe. Lass dir mal die Zahlen auf der Zunge zergehen.

Nahezu unvorstellbar.

Seine Einnahmen liegen jedoch „nur“ zwischen 1.100,- und 8.500,- Euro. Damit ist er ein kleines Licht unter den YouTubern. Auch wenn das für uns Normalsterbliche schon ein schönes Sümmchen ist.

Jedoch, würde er Email Marketing betreiben, bei den Millionen Fans die er hat, hätte er ein Vielfaches seiner Einnahmen bei weniger Zeitaufwand. Und er könnte sein ganzes System automatisieren.

Da kann ich als Blogger nur mit dem Kopf schütteln.

Würden sich nur 10 % seiner Abonnenten in seinen Newsletter eintragen, hätte er einen Monatlichen Verdienst von 140.000,- Euro.

Hört sich schon besser an.

Oder Y-Titty verdient bis zu 16.500,- Euro mit 5,3 Millionen Aufrufen. Das steht in keinem Verhältnis zum Email Marketing.

 

Hier kannst du sehen wie Email Marketing funktioniert >>

 

 

Geld verdienen Mit YouTube Anleitung

 

Ich will hier nicht alles schlecht reden. Natürlich kannst du mit Videos Geld verdienen.

Mit dem richtigen System kannst auch du ein paar Hundert Euro pro Monat verdienen. Und das ganze mit einem Video und wesentlich weniger Aufwand.

 

Sieh dir jetzt das Beweißvideo an

 

 

Button

 

 

Darum wirst du YouTuber

 

Nun ist es natürlich so, dass es Leute gibt, die sich nichts Schöneres vorstellen können als jeden Tag Videos zu drehen. Muss ja keine Arbeit sein. Kann ein Hobby sein und macht Spaß.

Wenn es dein größter Wunsch ist, einer der großen YouTuber zu werden und damit dann auch noch dein Geld zu verdienen, dann wird es Zeit das du damit anfängst um irgendwann mitreden zu können.

Lass dich nicht aufhalten.

 

Ich spar mir das.

 

 

Hier noch einige Meinungen und Zahlen anderer bekannter Blogger zum Thema:

selbststaendig-im-netz schreibt >>

Noch ein Artikel von selbstständig-im-netz >>

onlinemarketingrockstars schreibt >>

blogtester schreibt >>

 

 

 

routen planer word3-min

Gib jetzt deine Email Adresse ein


unterstrich banner

Related posts: