Zensur auf der eigenen Website.

 

Leider muss ich gegen meinen Willen hier einiges ändern.

Mein Gedanke und Wunsch war vor gut sechs Jahren eine Website ins Leben zu rufen, die digitale Produkte, Software und Tools bewertet die ich selber gekauft und getestet habe.

Entgegen der eigentlichen Vorgehensweise alle Produkte positiv zu bewerten, (Affiliates machen das im eigenen Interesse) wollte ich meine ehrliche Meinung und Erfahrungen teilen.

Die ersten Jahre habe ich auch davon profitiert. Ein zusätzliches Einkommen hat mir damals durch eine finanzielle Durststrecke geholfen. Doch meine Ehrlichkeit und Offenheit wurde nicht belohnt und stieß teilweise auf wenig Gegenliebe.

Einige bekannte Marketer beschwerten sich über meine Erfahrungsberichte. Und auch die Kommentare einiger Leser wurden nicht wortlos hingenommen. Jedoch konnte ich durch nette Telefonate mit den Produktentwicklern meinen Standpunkt vertreten. Ich muss auch sagen, dass die großen und bekannten Marketer wirklich alle sehr freundlich sind. Da tut es mir fast leid, dass einige Produkte bei mir nicht so gut weg gekommen sind.

Ich bin ein Harmonie liebender Mensch und ich stellte fest, dass ich mit dieser Art von Konfrontation nicht gerechnet hatte. Konnte doch nicht ahnen, dass die einschlägigen und bekannten Marketer meinen kleinen Blog  finden und lesen. So habe ich mir einige Monate überlegt wie ich das ändern kann. Schlecht schlafen wollte ich deswegen nicht.

 

Schreiben vom Anwalt

Doch heute bekam ich ein anwaltliches Schreiben. Ich wurde von einem großen und bekannten Marketer anwaltlich aufgefordert einen Kommentar zu löschen!

Klar, es gibt Kommentare die mir auch nicht gefallen. Aber ist es nicht eines jeden Recht, öffentlich zu machen was er oder sie denkt? Fällt das nicht unter freier Meinungsäußerung, selbst wenn sie falsch ist?

Ich kann mir doch nicht die besten Kommentare raussuchen und den Rest löschen?

Aber nun ist es so weit. Ich werde aufgefordert meinen Blog zu zensieren. Genau das, was ich nie wollte.

Somit wird es diesen Blog, so wie er war, nicht mehr geben. Vielleicht wird es ganz was anderes, oder er wird gelöscht. Da überlege ich noch.

Die Frage bleibt: bin ich der Einzige der zur Zensur gezwungen wird?

Wie viele Websites da draußen werden abgemahnt und gezwungen irgendwas zu löschen? Wem kann man dann noch trauen und glauben? Nach dieser Aktion bin ich auf jeden Fall vorsichtig geworden.

So habe ich jetzt das gemacht, was die Anwälte von mir verlangen. Ich habe einige Kommentare gelöscht. Vorsorglich auch gleich noch einige Artikel um evtl. Rechtsstreitigkeiten vorzubeugen. 

 

Tut mir sehr leid…für mich und für Euch.

 

 

Alles Gute weiterhin da draußen und viel Erfolg.

Related posts: