baukasten3-min

WordPress Premium Themes und was du davon hast

 

Überall ist die Rede von WordPress Premium Themes. Ohne geht es nicht. Nur mit einem ordentlichen Theme oder Template hast du einen professionellen Webauftritt.

Sicher, das Auge isst mit. Ich habe mich da aber immer gegen gesträubt. Bis zu 69,- Euro und mehr für ein Design sind schon eine Ansage.

Gerade als Einsteiger ins Internet Business tut man sich da schwer, mehr Geld auszugeben als unbedingt nötig. Erstmal testen und probieren ob und wie alles funktioniert bevor man in ein Premium Theme investiert.

Jedoch, lohnen sich die Ausgaben überhaupt und geht es vielleicht doch noch günstiger?

 

Kostenlose WordPress Themes

 

Warum du ein kostenloses Template nehmen solltest

 

Ich bin mit den Standard WordPress Themes immer ganz gut gefahren. Auch wenn die Suche nach dem passenden Theme bei mir schon mal einige Tage verschlungen haben.

Bei den einem waren mir die Überschriften zu dominant, beim nächsten haben mir die Farben nicht gefallen und bei anderen gefiel mir der Header oder die Navigation nicht.

Irgendwas war immer.

Auch wenn man sich über das Design nicht so viele Gedanken machen sollte, im Großen und Ganzen habe ich bei den minimal Themes von WordPress dann doch das passende gefunden.

Zumindest konnte ich mit den Einstellungsmöglichkeiten und dem Design dann doch ganz gut leben.

Auch wenn ich nicht 100% zufrieden war. Es war OK für mich. Beschwert hat sich niemand und ein paar Euros sind auch geflossen.

 

Die Vorteile von WP Standart Themes im Überblick

 

  • Leicht zu installieren
  • Einfach in der Bedienung
  • Kostenlos
  • Große Auswahl

 

Mit der Zeit waren es aber gerade diese Kleinigkeiten die mich störten. Es ist eben auch ein Entwicklungsprozess den man durch macht.

Dein Blog wandelt sich auch mit den Jahren und man möchte hier und da Änderungen vornehmen. Man hat ja doch so seine Vorstellungen. Doch hier scheitern die Standard Templates an ihrer Anpassungsfähigkeit.

Ohne Programmiersprache stehst du da auf dem Schlauch.

 

 

WordPress Premium Theme Vorteile

 

Also noch mal, 69,- Euro für EIN Theme ist `ne Menge Geld. Wollte ich nicht bezahlen und ist mir immer noch zu teuer.

Aber die Vorteile liegen auf der Hand.

Ein Premium Theme kannst du nach deinen Wünschen umgestalten. Du kannst es für deine Bedürfnisse flexibel anpassen.

Headergröße, Farben, Schriften, Menüs, einfach alles anpassen wie du es möchtest. Umfangreiche Extras sind enthalten. Du kannst Slider einbauen, Eintragungsformulare für deine Liste oder was auch immer.

Und natürlich steht dir ein Support zur Verfügung der dir bei Fragen oder Problemen hilfreich zur Seite steht.

Ein weiterer entscheidender Vorteil ist die Einzigartigkeit. WP Premium Themes sind einfach seltener und wenn du es nach deinen Wünschen umgestaltet hast, besitzt du auch ein Unikat.

 

 

Die Vorteile von WP Premium Themes im Überblick

 

  • Support
  • Umfangreiche Extras
  • Flexibel
  • Selten
  • Professionell
  • Regelmäßige Updates
  • Bei Elmastudio schon für 18,- Euro pro Theme erhältlich

 

 

Keine Angst vor der Technik

Programmierst du noch oder verdienst du schon?

 

Wie muss man sich jetzt die Technik hinter einem Premium Template vorstellen?

Mag sein das du als Einsteiger bedenken hast dein Geld zu investieren und hinterher nicht klar zu kommen.

Du schmeißt genervt alles hin und das war es dann mit deinem Traum vom eigenen Blog und dem Geld verdienen.

Diese Angst hatte ich vorher auch.

Und ganz ehrlich, gerade mit der Technik stehe ich immer noch auf Kriegsfuß. Selbst ein Download ist für mich immer noch eine Herausforderung.

Sicher, du solltest dich ein bisschen mit deinem neuen Premium Theme vertraut machen. Mit einem Klick ist das nicht getan.

Damit du einen kleinen Überblick bekommst was dich erwartet, hier ein Beispiel vom DI YourStyle Theme von Designers-Inn.de

 

 

Theme Eintellungen

 

di seitenleiste-min
Screenshot Designers-Inn

 

Wie bei den kostenlosen WP Themes hast du auf der linken Seite eine Leiste in der du alle Änderungen vornehmen kannst.

Hinter jedem Reiter findest du ein neues Menü in dem du mehr einstellen kannst als du möchtest.

 

 

 

 

 

 

Layout laden

 

Screenshot Designers-Inn
Screenshot Designers-Inn

 

Du kannst die verschiedensten Layouts für deine Seiten laden. Für alles gibt es eine Vorlage. Egal ob Blog, Shop, Über uns oder Landingpages.

 

 

 

Spalten einfügen

 

Screenshot Designers Inn
Screenshot Designers Inn

 

Du hast hier die Möglichkeit die Segmente in verschiedene Spalten zu gliedern

 

 

 

Divi Builder

 

Screenshot Designers-Inn
Screenshot Designers-Inn

 

Im Divi Builder kannst du deine kompletten Seiten nach deinen Wünschen und Bedürfnissen gestalten. Es lassen sich wie in einem Baukasten und mit einem Klick ganze Sektionen und Module hinzufügen, verschieben und löschen.

 

 

 

Module einzufügen

 

Screenshot Designers-Inn
Screenshot Designers-Inn

 

Wo du möchtest kannst du die verschiedensten Module einfügen und bearbeiten.

 

 

Ich habe mir mal die Mühe gemacht und verschiedene OptimizePress Landingpages nachgebaut. Daran kannst du erkennen wozu du mit diesem Premium Theme in der Lage sein wirst. Jede beliebige Seite kannst du damit gestalten. Hier kannst du dir die Ergebnisse ansehen >>

 

 

So sieht es hinter den Kulissen von Designers-inn WordPress Themes aus. Wenn du lesen und eine Maus bedienen kannst, gestaltest du dir auch dein eigenes und individuelles Theme. Eine Überlegung ist es wert.

 

Sieh dir auch den Designers-Inn Erfahrungsbericht an >>

 

 

 

Affiliate Marketing Kurs (2)