Warum Blogger zu früh aufgeben
Warum Blogger zu früh aufgeben

Wieso es gut für dich ist keinen Bock mehr zu haben

 

Alles Sch….!!!

Ja manchmal kommt man einfach nicht voran. Irgendwie ist der Wurm drin. Die ToDo-Liste quillt über und doch weiß man nicht was man als nächstes machen soll.

Oder was man überhaupt machen soll. Wenn dann noch Tage dabei sind, an denen kein Geld fließt, wird es nicht besser.

Wie kommt man jetzt raus aus dieser Misere? Willst du überhaupt weiter machen? Und wenn ja, wie?

10 Tipps um wieder Energie zu laden und produktiv zu werden.

 

 

Wie ich dazu komme so was zu schreiben

 

Meine Liebste ist dieses Wochenende unterwegs. Das heißt für mich, 2 Tage ungestört arbeiten. 😉

Aber, ich habe mich nicht vorbereitet. So ein Mist aber auch. Da sitze ich wie ein einfallsloser Schriftsteller vor einem weißen Blatt Papier und starre ins Leere.

Meine ToDo-Liste ist zu voll um wirklich was her zu geben. Außerdem ist es Zeit für einen neuen Artikel.

So eine Situation ist eine gefährliche Zeit für dich.

Tatsache ist, das es mehr Blogger gibt die aufgeben als solche die durchhalten. Das ist deine Chance. Jetzt bloß nicht hinschmeißen.

Und da ich diese Situation zu gut kenne, mache ich aus meiner Not eine Tugend.

Dieser Artikel ist das Resultat.

Ich zeige dir…

 

 

10 ungewöhnliche Tipps, wenn so gar nichts mehr geht

 

 

Spioniere auf anderen Blogs

 

Wenn du mal nicht weißt wie es weiter geht oder was du als nächstes machen kannst, dann surf ein bisschen durchs Internet.

Nicht immer hat man die Energie sich in neue Aufgaben zu stürzen, die dann auch noch einen Haufen Arbeit mit sich bringen.

Sieh dich einfach um und hole dir Inspirationen von anderen Blogs. Findest du vielleicht Ideen die du als nächstes umsetzen kannst?

Sieh dir auch Werbungen und Überschriften an. Die besten kannst du gleich speichern. Eine Sammlung von guten Überschriften kannst du vielleicht mal gebrauchen.

So kannst du ohne schlechtes Gewissen einfach mal (sinnlos) rumsurfen. 😉

 

 

Mache jeden Tag etwas für deinen Blog

 

Sieh dir hin und wieder deinen Blog oder deine Website an und überlege was es zu verbessern gibt. Vielleicht möchtest du schon lange ein Widget verändern, oder ein neues Menü hinzufügen?

Alles Kleinigkeiten die du ohne großen Aufwand erledigen kannst.

Oder dir fällt auf das du in einem Artikel noch einen Link einfügen könntest, dann mache es gleich.

Vielleicht findest du einen themen- relevanten Blog auf dem du einen sinnvollen Kommentar hinterlassen kannst?

Dauert nur eine Minute und du investierst damit in deine Zukunft.

 

 

Jetzt machen oder später

 

Du hast so viele Ideen und es gibt so viel zu tun? Du hast dich völlig verfahren und findest deinen roten Faden nicht mehr? Was zuerst und zuletzt machen?

Ich habe dir schon einmal erklärt wie du mit 2 Listen effektiv arbeiten kannst. Doch wenn die Listen voll bis zum Dach sind, was dann?

Entscheide dich welche Aufgaben „Wichtig“ sind und welche „Erledigt“ werden müssen.

Garage aufräumen oder Artikel schreiben? Aufräumen ist sicher wichtig, Artikel schreiben muss aber erledigt werden. Also überlege dir welche Aufgaben „erledigt“ werden müssen.

Und nur das machst du dann auch. Bis du fertig bist.

 

 

Erledige kleine Aufgaben

 

Ist es dir jedoch zu viel Arbeit genau jetzt einen Artikel zu schreiben, dann gliedere dir deine Aufgaben in kleine Schritte.

Wie zum Beispiel: Notizen machen, Überschriften schreiben, Bilder finden, Keyword finden, usw.

Somit kannst du schon die ersten Aufgaben abhaken und kommst wieder in „fluss“.

 

 

Die 15 Minuten Strategie

 

Manchmal reicht es wenn du einfach nur mit einer Aufgabe beginnst. Wenn du raus gefunden hast was erledigt werden muss, dann setze dir zum Ziel 15 Minuten lang daran zu arbeiten.

Stell dir einen Wecker oder bestimme eine Uhrzeit. Du wirst feststellen das 15 Minuten effektive und konzentrierte Arbeit dich weiter bringen und du gar nicht mehr aufhören möchtest bis es erledigt ist.

 

 

Mach den Deckel zu

 

O.K. Es gibt Momente, manchmal auch ganze Tage, an denen geht gar nichts. Dann fahre deine Kiste runter und mach den Deckel zu.

Setze dich eine Stunde in den Garten oder in dein Lieblings-Cafe in der Stadt. Du brauchst auch mal eine Auszeit.

Schieb‘ dir auch mal einen Film in deinen Player und denke an gar nichts. Das muss auch mal sein.

Auch wenn dich dann dein schlechtes Gewissen quält, irgendwann musst du auch einfach mal…

 

 

Spaß haben

 

Geh’ mit Freunden weg. Dein Leben sollte nicht nur virtuell stattfinden.

Selbst wenn du jetzt denkst du würdest dich damit ausbremsen, nein, dein Erfolg wird nur einen Tag nach hinten verschoben.

Und wenn du Spaß hast, dann habe auch Spaß! Es muss auch eine Zeit ohne PC und ohne Business geben.

Lass die Sau raus und denke nicht an Morgen. Der kommt sowieso. 😉

 

 

Nach der Arbeit ist vor der Arbeit

 

Damit dir dieses ganze lust- und hilflose Debakel für die Zukunft erspart bleibt, triff eine Entscheidung für den nächsten Tag.

Bevor du deine Arbeit beendest, überlege dir ganz genau womit du als nächstes weiter machst.

So sitzt du niemals wieder planlos vor deinem PC oder einem weißen Blatt Papier.

 

 

Mach dich nicht verrückt

 

Solange du nicht vergisst warum du das alles machst und zu deinem Online Business zurückkehrst, brauchst du dir auch keine Gedanken machen.

Es gibt Tage da läuft es einfach nicht. Mir geht es oft so.

Dabei vergesse ich auch mal was ich schon alles gelernt und erreicht habe. Wenn ich vor drei Jahren eine Leadpage gesehen habe dachte ich immer:

 

„So was will ich auch! Aber wie soll ich denn so was hin kriegen? Das schaffe ich nie!“

 

Zu groß war die Hürde, die technischen Probleme. Heute bin ich in der Lage jede Idee sofort umzusetzen.

Im Laufe der Zeit findet man Tipps und Tools die dich immer einen kleinen Schritt weiter bringen. Alle Puzzleteile setzen sich irgendwann zusammen.

Dabei ist es fast egal wie lange es dauert. Hauptsache du bleibst dabei.

Viele der besten Ideen und Inspirationen kommen mir in meiner Auszeit oder auch im Schlaf.

 

 

Deine Al-Do- Liste

 

Die etwas andere ToDo-Liste. Mach dir mal eine „Already- Done- Liste“. Eine Schon-Erledigt-Liste in der du einträgst was du erledigt oder geschafft hast.

Ich hatte so eine Liste nie. Aber wenn ich sie heute rückblickend schreiben würde, sie wäre verdammt lang.

Ich wusste nicht wie man WordPress bedient, Bilder oder Links einfügt, Bilder bearbeitet, YouTube Videos erstellt… alles kleine Schritte auf meinem Weg.

Mach deine Al-Do-Liste und beobachte deine Erfolge.

Du kannst auch rein schreiben was du irgendwann mal können oder lernen möchtest. Hast du dein Ziel erreicht, schreibst du hinter die Wünsche: Kann ich jetzt!

 

 

Fazit

 

Schmeiß ruhig alles hin wenn du willst. Mach mal Pause wenn du nicht mehr kannst oder nicht weiter weißt. Bleib aber gelassen und entspannt. Du kannst nicht immer 100% geben. Und manche Probleme brauchen seine Zeit um gelöst zu werden.

Aber mache auch weiter wenn es wieder geht.

Und dann gibst du Vollgas!

 

 

Wie sieht’s bei dir aus? Stehst du auch manchmal auf dem Schlauch? Und wie kommst du da wieder runter? Sag es uns. Das Kommentar-Feld steht für dich bereit und ein Backlink ist dir sicher.* 

 

 

 

 

Neu im Bumblebee Routen Planer: Der Affiliate Start Up Kurs! 

routenplaner neu-min